Der Tunnel

6 km Straße auf 2000 m

Der Tunnel des Grossen Sankt Bernhards ist 5.798 m lang. Die in beide Richtungen befahrbare Schnellstraße verbindet das Val d’Entremont im Wallis (auf der Schweizer Seite) mit dem Aostatal (auf der italienischen Seite). Der Bau des Tunnels am Großen St. Bernhard dauerte nur 6 Jahre. Dieses bedeutende Bauwerk ist das Ergebnis der Zusammenarbeit der beiden Nachbarländer über die Verwaltungsgesellschaften :

  • TGSB SA (Tunnel du Grand-St-Bernard SA)
  • SITRASB S.p.A. (Società Italiana Traforo del Gran San Bernardo) pour l’Italie

24 St. am Tag, 365 Tage im Jahr geöffnet

Als Alternative zum Mont-Blanc-Tunnel folgt der Tunnel des Großen St. Bernhard einer seit der Antike begangenen Achse. Dieser strategische Verkehrsweg erleichtert den Handel zwischen Nord- und Südeuropa. Als der Tunnel am 19. März 1964 in Betrieb genommen wurde, war der Große St. Bernhard die erste ganzjährig geöffnete transalpine Straße. Heute fahren Winter wie Sommer Hunderttausende von Autos, Wohnmobilen und LKWs unter optimalen Sicherheitsbedingungen durch den Berg.

Tunnelgebühren

EinfachTarif Hin- und Rückfahrt
(Gültigkeit 30 Tage)
Tarif 10 Durchgänge
(Gültigkeit 2 Jahre)
Tarif 20 Durchgänge
(Gültigkeit 2 Jahre)
2 Räder18,50 CHF / 18,50€24,50 CHF / 24,50€125,00 CHF / 125,00€165,00 CHF / 165,00€
Auto31,00 CHF / 31,00€50,00 CHF / 50,00€125,00 CHF / 125,00€165,00 CHF / 165,00€
Wohnwagen
Wohnmobil
48,50 CHF / 48,50€77,50 CHF / 77,50€290,00 CHF / 290,00€385,00 CHF / 385,00€

Einwilligung zur Verwendung von Cookies
Indem Sie Ihren Besuch auf dieser Website fortsetzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zur Verbesserung Ihres Nutzererlebnisses und zur Erstellung von Besuchsstatistiken einverstanden. Über nachstehende Schaltflächen können Sie Ihre Cookie-Einstellungen anpassen.
Meine Einstellungen
x Woufline-Seilrutschen Angesichts des Wetters werden die Woufline-Seilrutschen am 22. und 23. Juni geschlossen.