Grosser Sankt Bernhard Hospiz Museum

Grand-St-Bernard

Beim Hospiz-Museum auf dem Grossen Sankt Bernhard können Sie auch die heute der Fondation Barry anvertraute Zucht der berühmten Bernhardinerhunde an ihrem Herkunftsort besuchen.

Das Museum unter dem Dach des Hotels gegenüber dem Hospiz zeigt die Natur der Umgebung – Gesteine, Tierwelt, Pflanzenwelt, Klima – und zeichnet anhand von Gegenständen, die Reisende dem Hospiz schenkten oder hier zurückliessen, die Vorgeschichte und die Geschichte des Passübergangs nach: Waffen aus der Bronzezeit, gallische Münzen, Tafeln, römische Votivstatuetten und Münzen, die an der Stelle gefunden wurden, an der im Laufe der Zeit verschiedene Kultstätten einander folgten.

Eines der wichtigsten Museumsstücke ist diese Jupiterstatue aus Bronze mit silbernen Augen. Sie stand in dem unter Kaiser Claudius gegen 50 n. Chr. auf der Passhöhe errichteten und diesem Gott geweihten Tempel. Die Statuette wurde Ende des 19. Jh. bei Ausgrabungen auf dem Pass gefunden.

Das Museum erzählt von der Gründung des Hospizes durch den Hl. Bernhard von Menthon und von seiner im Laufe der Jahrhunderte mit bewundernswerter Beharrlichkeit und Treue vorangetriebenen Entwicklung durch die religiöse Gemeinschaft der Augustiner-Chorherren.

Öffungszeiten

Täglich von Mitte Juni bis September von 10 bis 18 Uhr

Tarife

Erwachsene: CHF 10.-

Seniors : CHF 8.-

Kinder: CHF 6.-

Im PASS Saint-Bernard inbegriffen

Video

Zugänglichkeit

Details anzeigen
Einwilligung zur Verwendung von Cookies
Indem Sie Ihren Besuch auf dieser Website fortsetzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zur Verbesserung Ihres Nutzererlebnisses und zur Erstellung von Besuchsstatistiken einverstanden. Über nachstehende Schaltflächen können Sie Ihre Cookie-Einstellungen anpassen.
Meine Einstellungen